Da ist Musik drin!

Das 14. Soester Kneipenfestival lockt mit 20 Live-Bands in 16 Kneipen und einem Bus

Jakobihof - Boogaloo Foto: Klaus Bunte
Das 14. Soester Kneipenfestival lockt mit 20 Live-Bands in 16 Kneipen und einem Bus

Soest. Ausgelassene Stimmung, Hörgenuss bei Live-Atmosphäre, ein bunter Stilmix für viele Geschmäcker: Das ist das Soester Kneipenfestival. Das Event geht am 14. März bereits in die vierzehnte Runde. 20 Live-Bands werden dann 16 Kneipen und einen Festival-Bus die Altstadt „rocken“.
Ab 19 Uhr gibt es in den Kneipen der Soester Altstadt wieder ordentlich was auf die Ohren. Die musikalische Palette reicht diesmal über Pop, Rock, Blues und Reggae bis zu Neuer Deutscher Welle und Rock ´n ´ Roll. Ein paar Tipps gefällig? Nicht entgehen lassen sollte man sich im Altstadtcafé beispielsweise Timo Gross, einen der angesagtesten deutschen Blues-Gitarristen. Und wer wie Soest in der 1. Liga der Kirmesveranstaltungen spielt, der hat natürlich auch die amtierende Kirmeskönigin Nordrhein-Westfalens singend am Start: als Leadsängerin der Band 2Night im Primo. Für die härteren Töne empfehlen sich wie immer Pesel und der Musikpub Chaos. Natürlich sind mit Nameless, Kelsey Klamath, den Top Dogs und Donny and the Diamonds auch einige Lokalmatadoren wieder in der Soester Musikarena unterwegs. Ein alter Bekannter sitzt in diesem Jahr erneut im Musik-Express, der getränkefreien Kneipenalternative auf Rädern: hier wird Foxy Roharrison einmal mehr bei den Kneipenfestivalfans mit Gitarre und Stimme für Wunschkonzerte und gute Stimmung sorgen.
Bei dieser Vielfalt an Musikstilen, Bands und Kneipen das Angebot lückenlos aufrollen zu wollen, ist nahezu unmöglich – zumindest wenn man überall richtig reinhören wollte. Daher gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder die persönliche Feinplanung angelehnt an den bevorzugten Musikgeschmack – oder einfach treiben lassen, frei nach dem Motto „Lass dich überraschen“.
Tickets
Nach der Devise „Einmal bezahlen – überall Eintritt“ wird die im Vorverkauf erworbene Eintrittskarte im ersten Lokal gegen ein Armband eingetauscht, das dann jeweils als Einlassberechtigung in allen weiteren teilnehmenden Häusern vorgezeigt wird. Tickets gibt´s im Vorverkauf bei der Tourist Information Soest, den Sparkassenfilialen im Soester Kreisgebiet, dem Kulturhaus Alter Schlachthof sowie bei allen Stellen, die an Hellweg-Ticket-Service angeschlossen sind (www.hellweg-ticket.de). Der Preis pro Ticket beträgt 12,00 Euro im Vorverkauf und 14,00 Euro an der Abendkasse. Aber Achtung: Aufgrund der Erfahrungen der Vorjahre ist es möglich, dass die Veranstaltung vorzeitig ausverkauft ist und daher keine Abendkasse mehr eingerichtet wird.
Sonderbusse und Musik-Express
Sonderbusse der RLG fahren Richtung Warstein, Ense und Lippetal – Fahrplanauskünfte gibt es auf www.soester-kneipenfestival.de oder über die Mobil-Auskunft unter 01803/504030. Um die Füße auf dem Weg von Kneipe zu Kneipe zu schonen, insbesondere beim Pendeln zwischen Zentrum und Altstadtrand, ist während des gesamten Abends außerdem der Musik-Express unterwegs.
Weitere Infos und Übersichten wer wann wo spielt gibt’s hier:
www.soester-kneipenfestival.de und www.facebook.com/soester.kneipenfestival
Tourist-Information
Soest unter Telefon 02921/66350050 oder willkommen@soest.de.

Quelle für Text und Bild: wms-soest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.