Der Nikolaus auf dem Soester Weihnachtsmarkt

Der Nikolaus nimmt persönlich am 6. Dezember (Mittwoch) auf dem Soester Weihnachtsmarkt wieder Wunschzettel entgegen.

Soester Weihnachtsmarkt mit typischen Waren zur Weihnachtszeit ©Werner Tigges
Soester Weihnachtsmarkt mit typischen Waren zur Weihnachtszeit ©Werner Tigges

Der Nikolaus besucht am 6. Dezember zusammen mit Knecht Ruprecht und dem Weihnachtsengel den Soester Weihnachtsmarkt. Zwischen 16.00 und 17.00 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit ihm auf der Weihnachtsmarkt-Bühne auf dem Vreithof ihre Wunschzettel zu übergeben und ihm ganz persönlich ihre Wünsche anzuvertrauen. Und natürlich bringt der Nikolaus für liebe Kinder auch Stutenkerle mit…

Historischer Weihnachtsmarkt
Am 9.und 10. Dezember auf dem Domplatz
Erneut findet am zweiten Adventswochenende auch wieder ein kleiner historischer Weihnachtsmarkt statt. In diesem Jahr erstmals auf dem Domplatz. Eingerahmt von Kerzenschein, untermalt von mittelalterlicher Musik präsentieren sich die Mitglieder des Vereins der Soester Mittelalterfreunde mit verschiedenen Aktivitäten. An zwei Ständen, einer davon die Soester Kleiderschneiderei, kann man edle Stoffe und Kleider bewundern und natürlich auch kaufen. Ein „Täschner“ präsentiert das Lederhandwerk, zwei Schmiede zeigen ihr Können, und es werden mittelalterliche Tänze vorgeführt. Und in einer Taverne lassen sich die kalten Finger trefflich an einem Becher heißen Mets wärmen. Geöffnet ist der mittelalterliche Markt am Samstag, 9. Dezember, 11 – 22 Uhr und
Sonntag, 10. Dezember, 11 – 20 Uhr.

Auf dem Soester Weihnachtsmarkt ©Werner Tigges
Auf dem Soester Weihnachtsmarkt ©Werner Tigges

Shoppen unterm „Sternenhimmel“ – Entspannt durchstarten mit dem Shuttlebus und Kinderbetreuung
Der verkaufsoffene Sonntag am 10. Dezember von 13.00 bis 18.00 Uhr bietet noch mehr Zeit zum Bummeln, Shoppen und Stöbern
Am Sonntag, dem 10. Dezember gibt es noch mehr Zeit zum Shoppen und Stöbern. Dann nämlich öffnen die Soester Einzelhandelsgeschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr ihre Pforten. Bei einem Ausflug mit der ganzen Familie gibt es für Eltern hier zum Beispiel Gelegenheit in aller Ruhe nach Weihnachtsgeschenken Ausschau zu halten, während die Kleinen in der (funkelnagelneuen) Kinder-Adventsbäckerei auf dem Weihnachtsmarkt unter Aufsicht Plätzchen backen oder mit dem Weihnachtsmann telefonieren. Und im Anschluss kann man den Tag dann beim gemeinsamen Weihnachtsmarkt-Bummel unter dem stimmungsvoll mit Herrnhuther-Sternen beleuchteten Himmel auf dem Markt mit heißem Kakao und Quarkbällchen oder einer herzhaften Spezialität gemütlich ausklingen lassen – oder auf einem anderen der festlich geschmückten Plätze.
Tipp: an den drei Veranstaltungswochenenden im Dezember wird auch einen kostenlosen Bus-Shuttle zum Weihnachtsmarkt angeboten. Angefahren werden samstags und sonntags in der Zeit von 10 bis 21 Uhr im 30 Minuten-Takt folgende Haltestellen: Bahnhof Nord (Werkstraße), Schwarzer Weg, Thomätor (Georg-Plange-Platz), Stadthalle und Hansaplatz.
Und damit Eltern in Ruhe die Weihnachtsgeschenke für ihre Kinder einkaufen können, wird ebenfalls an den genannten Wochenenden ein Betreuungsangebot für Kinder (zwischen 4 und 10 Jahren) in einem eigens hierfür angefertigten schicken Spielhaus vorgehalten. Samstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr können dann die Kleinen unter sachkundiger Aufsicht und Begleitung auf dem Domplatz nach Herzenslust spielen und basteln.
Quelle: wms-soest

Soester Weihnachtsmarkt 2012 - Bildrechte: Werner Tigges
Soester Weihnachtsmarkt 2012 – Bildrechte: Werner Tigges

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.