Der Sturm auf die Stadt zur Soester Fehde…

wird heute geprobt

Osthofentor in Soest ©Werner Tigges
Osthofentor in Soest ©Werner Tigges
Soester Fehde 2015 Probe des Sturms auf die Stadt Soest von 1447 ©Werner Tigges
Soester Fehde 2015 Probe des Sturms auf die Stadt Soest von 1447 ©Werner Tigges

Aktuelle Neuigkeiten zur Soester Fehde. Am Wochenende wird in der Gräfte am Osthofentor der große Sturm auf die Stadt nachgespielt. Zur Erinnerung an die Belagerung der Stadt Soest während der Soester Fehde im Jahr 1447 .
Erstmals ist dabei der Blick auf das Osthofentor frei, nachdem kürzlich eine Nachkriegs Bausünde in der Gräfte beseitigt wurde. Das vorher dort stehende Firmengebäude ist rechtzeitig zur Fehde abgerissen.
So können sich die Akteure auf eine rein mittelalterliche Kulisse freuen.

Heute war es so weit. In der Gräfte wurde geprobt, und der Soester „Bürgermeister“ rief vom Wall: “ Gott weiß, das wir keine andere Wahl haben.“
Soest hat heute eine Wahl und stellt im Gedenken an den Sturm auf die Stadt die Szene nach. Am Wochenende während der Soester Fehde 2015.
Termine finden Sie hier>>

Soester Fehde 2015 Probe des Sturms auf die Stadt Soest von 1447 ©Werner Tigges
Soester Fehde 2015 Probe des Sturms auf die Stadt Soest von 1447 ©Werner Tigges



Generic Beach DE_468x60