Kurzform meiner AGB:

Diese AGB sind vorläufig und werden in Kürze aktualisiert.

Mit der Buchung einer Stadtführung bei mir, Werner Tigges, stadtfuehrung-soest.de werden folgende Regeln vollumfänglich verbindlich anerkannt:

Die Buchung des Bestellers wie auch meine Buchungsbestätigung erfolgt in schriftlicher Form per e-Mail. Mit dem Versand meiner Bestätigung über die Stadtführung an den Besteller ist der Vertrag erfolgreich abgeschlossen. Der Besteller erkennt mit seiner Buchung diese AGB vollumfänglich als verbindlich an.

Meine Haftung beschränkt sich auf die Erfüllung des vereinbarten Leistungsumfangs und ist finanziell begrenzt auf die Höhe des vereinbarten Honorars. Diese betragsmäßige Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf meiner vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen.

Sofern nichts anderes in diesen AGB bestimmt oder schriftlich zwischen Teilnehmer und mir vereinbart ist, findet auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und mir ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Soest.

Soweit nicht anders schriftlich vereinbart, erfolgt die Bezahlung bei Beginn der Führung direkt bei mir/bei dem Stadtführer bar in vollem Umfang. Eine Quittung wird nach der Stadtführung als Rechnung/Quittung per Mail zugestellt. Eintrittsgelder sind nicht im Preis der Stadtführung enthalten.
Sofern Rechnungsstellung gewünscht wird, muss dieses bereits bei der Buchung vereinbart werden.
Die Rechnung wird als Bruttorechnung erstellt.


Sie sind Unternehmer im Sinne des BGB? Dann gilt folgendes:
Wenn Sie als Unternehmer Vorsteuerabzugsberechtigt sind und eine Netto-Rechnung wünschen, müssen Sie das bei der Buchung der Stadtführung mitteilen.
Sie erhalten dann eine Netto-Rechnung mit ausgewiesener MwSt. Der in den Angeboten genannte Preis erhöht sich dadurch zur Zeit um die gesetzliche MwSt. von 19 % .