Die Werler Wallfahrt und die Soester

Die Fenster der Wiesenkirche in Soest
Die Fenster der Wiesenkirche in Soest - Bildrechte: Werner Tigges

Im Jahr 1661, also ein paar Jahre nach dem dreißigjährigen Krieg, mußte Soest wieder aufgebaut werden, und das war damals beim Fachwerk Hausbau ohne viel Holz nicht möglich. Die Soester Reserven waren allerdings im Arnsberger Wald verbraucht.Es mußte eine Lösung her, und die bot sich mit den Nachbarn aus Werl an. Die hatten Holz, und wollten die Maria aus der Soester Kirche St, :aria zur Wiese, also Wiesenkirche. Kurz und Knapp bekamen die Werler die Figur, dieheute noch alljährlich in Werl verehrt wird, und die Soester konnten weiterbauen, mit Werler Holz. Maria hilf ganz pragmatisch. So ist Soest!

Die Fenster der Wiesenkirche in Soest
Die Fenster der Wiesenkirche in Soest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.