stadtfuehrung-soest.de © Werner Tigges
Weisheiten

Beim Friseur an der Wand…

Beim Friseur in der Soester Osthofenstrasse hing früher ( vielleicht auch noch heute?) ein Spruch, der die Soester Art, mit anderen umzugehen, ganz gut beschreibt. Direkt und manchmal auch abweisend, wenn es nötig ist. Falske […]

Patroklus auf dem Dom ©Werner Tigges
Weisheiten

Zu Ostern eine Weisheit

Bitte nicht ganz ernst nehmen, und ich möchte schon gar nicht blasphemisch werden. Aber es passt so schön in diese Zeit: Bi Guod is kin Ding unmüeglick sach de Bur, dao satt de Hahn op`t […]

stadtfuehrung-soest.de © Werner Tigges
Weisheiten

Nach dem Frühjahrsputz…

Heute gibt es zum Osterwochenende mal wieder einen plattdeutschen Spruch, der denen zu denken geben könnte, die gerade den Frühjahrsputz in Angriff nehmen: Wann die Fiulen kiährt, lachet die Ecken.   Frohe Ostern allerseits!

stadtfuehrung-soest.de © Werner Tigges
Weisheiten

Eine Soester Einladung

Soester sind gastfreundliche Leute! Wenn es aber mal freundlich klingt, muss es auch nicht immer so gemeint sein. Mit einem Augenzwinkern: “ Komm doch heute nachmittag zum Kaffee, dann bist Du zum Abendbrot wieder zu […]

stadtfuehrung-soest.de © Werner Tigges
Weisheiten

Soester Weisheiten, Teil 2

Es gibt viele Redensarten, noch mehr Weisheiten, oder dass man dafür hält. Hierein neues Beispiel dazu von stadtfuehrung-soest.de , heute auf Hochdeutsch: Du kannst ein Schwein ruhig Gold anstreichen, es bleibt ein Schwein. Wobei das […]

stadtfuehrung-soest.de © Werner Tigges
Weisheiten

Soester Weisheiten, Teil1

Es gibt viele Redensarten, noch mehr Weisheiten, oder dass man dafür hält. Hier das erste Beispiel dazu von stadtfuehrung-soest.de Wenn de Iesel im Piärrestall buoren wäd, is hai noa lange kein Piäd. „Wenn der Esel […]