Weihnachtsmarkt 2013 ist zu Ende- Umsatzerwartungen übertroffen

Weihnachtsmarkt-Petrikirche Soest
Weihnachtsmarkt-Petrikirche Soest © Ellen Sawatzky



Thalia.de

Der Soester Weihnachtsmarkt 2013 ist gestern Abend zu Ende gegangen. Als gegen 20 Uhr die Stände geschlossen wurden, war dann auch ungemütliches Regenwetter angefangen. Und der Abbau des Marktes begann so schnell, wie man es beim Ende der Allerheiligenkirmes in Soest schon kennt. Knapp fünf nach acht waren die ersten Stände schon leergeräumt, andere ließen sich Zeit und verschlossen ihren Stand mit Schrauben. Vermutlich, um heute in Ruhe mit dem Ausräumen zu beginnen.
Nach übereinstimmenden Berichten sind die Marktteilnehmer mit dem Geschäft sehr zufrieden. In Gesprächen mit den Unternehmern wurde deutlich, daß die Umsatzerwartungen wohl übertroffen wurden. Das läßt auf weitere attraktive Weihnachtsmärkte in den nächsten Jahren hoffen.
Die Kehrseite dieser guten Geschäfte ist das knappe Parkplatzangebot in Innenstadtnähe. Und auch die Masse der Reisebusse, die Soestbesucher in unsere Stadt bringen, sind ein deutliches Zeichen für die Attraktivität des Soester Weihnachstmarktes.

Vielleicht wäre es für die verantwortlichen eine Überlegung wert, wenigstens an den Wochenenden so etwas wie einen Park and Ride Service am Stadtrand anzubieten, wie wir ihn schon von der Kirmes kennen. Allerdings kommt der Weihnachtsmarkt dann, mit noch mehr Besuchern, sicher auch bald an seine Grenzen.
Trotzdem, schön war´s.

Weihnachtsmarkt-Petrikirche Soest
Weihnachtsmarkt-Petrikirche Soest © Ellen Sawatzky